TU Berlin

Sustainable EngineeringLife-LCA: Ökobilanzierung eines Menschen

Ein rotes Dreieck, darunter drei orangen senkrechten Balken als Symbol für Fakultät 3. Das Symbol befindet sich innerhalb  des kreisförmigen Schriftzuges: Prozesswissenschaften.

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Life-LCA: Ökobilanzierung eines Menschen

Projektbeschreibung:

Der private Konsum ist für ca. 72 % der globalen CO2 Emissionen verantwortlich. Änderungen im Lebensstil (v.a. von Menschen in industrialisierten Ländern) können also einen signifikanten Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten.

Es gibt bereits verschiedene Ansätze, die Umweltwirkungen von Einzelnen analysieren und/oder zu einer nachhaltigeren Lebensweise anregen sollen, u.a. Footprint-Rechner, regional-bezogene Studien (z.B. zu Deutschland) oder Apps. Allerdings betrachten diese Ansätze oft nur eine Umweltwirkung oder nur bestimmte Lebensabschnitte, und sind damit oft zu unspezifisch, um individuelles Konsumverhalten abzubilden.

Eine Möglichkeit zur Analyse einer Vielzahl von Umweltwirkungen entlang des gesamten Lebenszyklus bietet die Ökobilanz (Life Cycle Assessment: LCA).. Ursprünglich nur auf Produkte und Prozesse fokussiert, gibt es mittlerweile auch eine spezifische LCA-Methode für die Anwendung am Menschen. Solch eine Lebensökobilanz oder „Life-LCA“ kann durch das Messbarmachen der individuell verursachten ökologischen Schäden das Umweltbewusstsein erhöhen und durch das Aufzeigen von Optimierungs- und Reduktionspotentialen zu einem nachhaltigeren Konsum beitragen.

Erstmalig verfolgt wurde die Idee der Life-LCA, nachdem der Unternehmer Dr. Dirk Gratzel eine Anfrage an die Technische Universität Berlin (TUB) stellte, ob es möglich sei, die durch ihn im Laufe seines Lebens verursachten Umweltschäden zu quantifizieren sowie Maßnahmen zu deren Reduktion und Kompensation vorzuschlagen. Die TUB hat gemeinsam mit ihm ein Pilotprojekt durchgeführt und seine Lebensökobilanz berechnet.

Die spezifischen Ziele vom FG Sustainable Engineering sind:
- Ökobilanzierung eines Menschen

- Kompensation der verbleibenden Umweltbelastung eines Menschen  

 

Laufzeit: 2017– Offen

 

Projektpartner:

·          Dirk Gratzel (Unternehmer)

·          TU Berlin 

·          Greenzero.me

Themen: Nachhaltiger Konsum, Lebens-Ökobilanz, Kompensation, Ressourceneffizienz

 

Weiterführende Informationen:

·          Mehr Details zur Methodik können hier eingesehen werden:

Life-LCA: assessing the environmental impacts of a human being—challenges and perspectives

https://link.springer.com/article/10.1007/s11367-019-01645-3

·          Siehe Daten und Tools für weiterführende Infos zur Datenerhebung

 

·          Webauftritt des Projektpartners greenzero.me
https://www.greenzero.me/publications/

 

Öffentliche Beiträge zum Thema:

·          Spiegel

https://magazin.spiegel.de/SP/2018/34/158957323/index.html

·          Washington Times

https://www.washingtontimes.com/news/2018/dec/11/carbon-conscious-how-one-man-is-shrinking-his-foot/

·          Zeitfenster Aachen - Vortrag von Dirk Gratzel

https://www.youtube.com/watch?v=ZWN2dg_VODA&feature=youtu.be

Kontakt:

M. Sc. David Bossek

Raum Z 202
Telefon +49 (0)30 314-29062
E-mail 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe